Therapeut*innen

Bei tandem arbeiten Therapeutinnen und Therapeuten mit unterschiedlicher biografischer und beruflicher Herkunft. Wir haben alle eine oder mehrere Hochschulausbildungen und eine abgeschlossene Weiterbildung zur systemischen Therapeutin/Beraterin oder zum systemischen Therapeuten/Berater für Familien-, Paar- und Einzeltherapie.

  • Wir arbeiten, je nach Thema, mit allen Familienmitgliedern oder mit einem Teil  der Familie
  • Sie wählen die Themen, an denen sie arbeiten wollen
  • Wir arbeiten an konkreten Zielen mit ihnen
  • Gemeinsam mit ihnen legen wir fest, wie oft und wie lange wir arbeiten
  • Die Dauer einer Therapiesitzung beträgt gewöhnlich 90 Minuten
  • Die Familiengespräche finden mit einem Therapeutentandem aus Frau und Mann statt
Elisabeth Baumstark_hp

Baumstark-Biehl, Elisabeth

Dipl. Sozialarbeiterin FH, Heilpraktikerin mit Vollzulassung, Marte Meo Therapeutin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), Zusatzqualifikation zur Schwangerschaftskonfliktberaterin und zur Beratung bei pränataler Diagnostik

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Erfahrung in der Beratung von Frauen, Paaren und Familien im Kontext der:
Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung, sexualpädagogischen Präventionsarbeit,
psychosozialen Beratung vor und während vorgeburtlicher Untersuchungen, Beratung von Paaren mit einem auffälligen Befund bei pränataler Diagnostik, HIV Beratung, Sozialpädagogischen Familienhilfe.
„Frühe Hilfen vor- und nachgeburtlicher Elternberatung mit der Methode Marte Meo.

berndt-julia-400

Berndt, Julia

Bachelor of Arts Erziehung und Bildung
Systemische Beraterin (DGSF)
Systemische Therapeutin für Familien-, Paar- und Einzeltherapie (DGSF) i.A.

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Erfahrung im Kontext der ambulanten Suchthilfe: psychosoziale Beratung und Begleitung von betroffenen Jugendlichen, Erwachsenen und Paaren. Beratung und Begleitung von Angehörigen. Suchtprävention an Schulen.

brar-rikki_400

Brar, Rikki

Heilerziehungspfleger, Systemischer Berater (DGSF) i.A.

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Erfahrung im Kontext der Eingliederungshilfe. Leitung einer Einrichtung der Eingliederungshilfe, Praxislehrkraft eines Camphill Seminars, Mitarbeiter verschiedener Heimaufsichten. Anbieter von Bildungs- und Freizeitangeboten für Menschen mit Behinderungen.

Petra_hp

Ernst, Petra

Sozialpädagogische Ausbildung, Systemische Familienberaterin (DGSF), Systemische Familientherapeutin (DGSF), Marte Meo Practioner, Jahrgang 1965

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Erfahrung im Kontext der ambulante Jugendhilfe: sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaft, Mitarbeit im Projekt „Begleiteter Umgang“ des Kinderschutzbundes Emmendingen, Mitarbeit in der Geschäfts- und Beratungsstelle des Kinderschutzbundes Emmendingen, Elterngesprächsgruppen bei Trennung und Scheidung

Barbara_380

Flötotto, Barbara

Diplom-Pädagogin, Marte-Meo-Therapeutin, Geburtsvorbereiterin (Gesellschaft für Geburtsvorbereitung GfG), Ausbildung in systemischer Familien-, Kinder- und Jugendlichentherapie, Jahrgang 1959.

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Tätigkeit in der sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH), Kurse für Eltern und Adoptiv- und Pflegeeltern, Vor- und nachgeburtliche Beratung mit Marte Meo, Erziehungsberatung, Unterricht an der Fachschule für Sozialpädagogik für Erzieherinnen: Zusatzqualifikation für Kinder unter 3 Jahren, Geburtsvorbereitungskurse.

hahn_anna_400

Hahn, Anna

Diplom-Psychologin, Systemische Therapeutin (SG), Erlaubnis zur Psychotherapie nach dem HPG, Paartherapeutin (SIH), Sexualtherapeutin (IGST), klinische Hypnose M.E.G. (aktuell in Weiterbildung, MEIHEI)

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Berufserfahrung in stationären und ambulanten Suchthilfeeinrichtungen, Beratung und Therapie von Betroffenen,
Beratung und Begleitung von Angehörigen, Paar- und Sexualtherapie bei Pro Familia Freiburg, interkulturelle Beratung und Therapie

Mathias_413

Klasen, Mathias

Diplom-Psychologe, Systemisch-Integrativer Therapeut/Berater (DGSF/ISIT), Psychodrama-Praktiker (ISIT). Erlaubnis zur Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG). Weiterbildung in Psychotraumatologie für Berater*innen sowie Notfallpsychologie für Kinder und Jugendliche bei REFUGIO/Bremen. Mitglied des Leitungsteams von tandem PRAXIS & INSTITUT

Christine Köster

Köster, Christine

Pflegefachkraft für Gerontopsychiatrie und Palliative Care, Erlaubnis zur Psychotherapie nach dem HPG, Systemische Beraterin (DGSF), Weiterbildung in Hypnosystemischer Kommunikation (MEG Rottweil), Hypnosystemischer Trauerbegleitung (MEI Heidelberg)

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Erfahrung und Tätigkeit in interdisziplinären Teams in Klinik und Altenhilfeeinrichtungen, Stationsleitung, Beratung und Begleitung in Hausbesuchen von Einzelnen, von Paaren und Familien im Kontext Veränderung, Krankheit, Abschied, Sterben, Tod und Trauer.

Gabi_400

Locherer, Gabi

"Wer ein Ziel hat, findet auch einen Weg.“ Laotse

Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin für Familien-, Paar- und Einzeltherapie (DGSF), Psychotherapeutin (ECP), Paartherapeutin (IGST),
Systemische Supervisorin (DGSF), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF), Marte-Meo-Therapeutin und Colleague Trainerin, Jahrgang 1956.

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Fachbereichsleitung Familientherapeutische Jugendhilfe, Leitung einer Kindertagesstätte, Stellvertretende Leitung einer E-Schule, Arbeit mit schulverweigernden Jugendlichen, Gesprächsgruppenangebote im Strafvollzug, Teamleitungen im Bereich Soziale Gruppenarbeit, Schulprojekte und Therapie, freiberufliche Tätigkeit als Coach, Familien- und Paartherapeutin und als Supervisorin; Inhouse-Seminare und Kurse für Systemische Beratung; berufliche Erfahrung in der stationären und ambulanten Jugendhilfe; Projekte für Mehrfamilientherapie, Lehrbeauftragte

rutschmann-thomas-400

Rutschmann, Thomas

Dipl. Sozialpädagoge, Familientherapeut und systemischer Therapeut ( DGSF )

 

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Erfahrungen in psychosozialer Beratung und Begleitung von Personen in extremen Armutslagen. Seit 2003 Erfahrungen in der Beratung von Familien, zeitweise mit Schwerpunkt Pflegekinder.

schiffmann-claudia_400

Schiffmann, Claudia

Diplom- Pädagogin, Systemische Beraterin (DGSF), Systemische Familientherapeutin (DGSF ) i.A.

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

mehrjährige Tätigkeit in der pädagogisch systemischen  Beratung und Begleitung von Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern im Kontext von Schulsozialarbeit, mehrjährige  Leitung der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen bei einem freien Bildungsträger,  langjährige Erfahrung in der psychosozialen Beratung und Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen an der Schnittstelle  zwischen „Schule und Beruf“ im Rahmen von Berufsorientierungs- und Bildungsmaßnahmen.

thewes-annette_400

Thewes, Annette

Diplom Heilpädagogin, Systemische Beraterin (DGSF) i.A.

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Mehrjährige Tätigkeit als Vorstandsmitglied und Leitung eines Trägers der Jugendhilfe, Projektleitung und beraterische Tätigkeit im Rahmen der Jugendberufshilfe, Beratung von Menschen mit Fluchthintergrund im Rahmen der sozialen und beruflichen Integration, Kursleitung für arbeitsmarktliche Hilfen

Tanja Thiele

Thiele, Tanja

Diplom Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (FH), systemische Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Erlaubnis zur Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG), Ausbildung in akupunkturgestützter Suchtbehandlung (NADA)

Einige Eckpunkte aus meinem beruflichen Hintergrund

Langjährige Erfahrung in der psychosozialen Beratung, Begleitung und Therapie von Jugendlichen, Erwachsenen, Paaren und betroffenen Eltern im Kontext der Suchthilfe, Durchführung von Coachings zur Verbesserung der Erziehungskompetenz von substituierten Müttern, Beratung und Begleitung von Haftentlassenen im Rahmen der freien Straffälligenhilfe; Erfahrungen in der Jugendhilfe: Organisation und Durchführung von Jugendfreizeiten, Begleitung von Jugendlichen in Wohngruppen, Kursleitung von sozialen Trainingsgruppen im Rahmen der Jugendgerichtshilfe