Verzeihen und Versöhnen in Paarbeziehungen

Ein strukturiertes Vorgehen zur Gestaltung von Versöhnungsprozessen in der Beratung

SEMI23-04 FR

 

Gestaltung von Versöhnungsprozessen

Es ist so gut wie unvermeidlich, dass in Beziehungen, die auf Dauer angelegt sind, die Partner einander verletzen und so die Liebesbeziehung mehr oder weniger belastet wird. Damit werden die Partner unweigerlich zu Tätern und Opfern und laufen Gefahr, darauf mit nicht enden wollenden gegenseitigen Vorwürfen und Streits zu reagieren, was nicht selten in Trennungen mündet.

Es ist im Beratungsprozess entscheidend, die Gestaltung von Versöhnungsprozessen in den Blick zu nehmen,

  • um die Entstehung chronifizierter Rechtfertigungs- und Verteidigungsspiralen zu vermeiden,
  • um der Beziehung auch nach schweren Verletzungen, zum Beispiel bei Außenbeziehungen, eine erneute Chance zu geben und
  • um bei bereits getrennten Paaren Einigung auf friedliche Weise zu erreichen.

Es geht dabei darum, professionell und sicher einen Rahmen zu erzeugen, in welchem wichtige Schritte auf dem Weg zur Versöhnung möglich werden.

 

Wie profitieren Sie vom Seminar?

In diesem Seminar werden die hierzu notwendigen Interventionsstrategien praxisnah und anschaulich vermittelt, hilfreiche Theoriekonzepte eingeführt und konkretes therapeutisches Vorgehen eingeübt. Hierzu gehören:

  • Voraussetzungen der beteiligten Partner, damit Versöhnung gelingt
  • Methoden zur Aufarbeitung der Paargeschichte
  • Anleitung geeigneter, unterstützender Versöhnungsrituale
  • Möglichkeiten der Wiederherstellung von Vertrauen nach schweren Verletzungen
  • Selbstversöhnung und Grenzen der Versöhnung

 

Wie wird gearbeitet?

Theorieinputs, Demonstrationen, Übungen, Fallarbeiten, körperliche- Fit-mach-Übungen und kollegialer Austausch wechseln sich lebendig ab und werden entsprechend dem vorhandenen Energielevel der Gruppe angemessen verteilt.
Supervisionsfälle zum Thema werden nach Wunsch zur Veranschaulichung miteinbezogen.

 

Für ganz Neugierige die passende Literatur

  • Friederike von Tiedemann, Das Geheimnis dauerhaften Glücks, Kreuz Verlag (2011)
  • Friederike von Tiedemann, Schätze in den Trümmern finden, in L. Reddemann: Zeiten des Wandels, Kreuz Verlag (2013)
  • Friederike von Tiedemann (Hrsg.), Versöhnungsprozesse in der Paartherapie. Ein Handbuch für die Praxis. Mit DVD. Junfermann Verlag (2017)

 

Termin und Arbeitszeiten

Beginn: Donnerstag, 19. Januar 2023, 09.30–12.30 und. 14.00–17.00 Uhr
Ende: Freitag, 20. Januar 2023, 09.00–12.30 und. 14.00–17.00 Uhr

 

Zielgruppe: An wen richtet sich das Seminar?

Zur Teilnahme am Seminar sind Praktiker*innen/Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitswesen eingeladen, z.B.:

  • Psychosoziale Berater*innen
  • Sozialpädagog*innen und Sozialarbeiter*innen
  • Therapeut*innen mit Zusatzausbildung, z.B. „Systemische Therapie“
  • Psychotherapeut*innen aller Ausbildungsarten
  • Mitarbeiter*innen in Beratungsstellen aller Art

 

Lernort

wispo-tandem-Institut, Wintererstraße 4, 79104 Freiburg

 

Kosten und Zahlungsmodalitäten

Teilnahmegebühr: 310,– € (mit wispoCard: 250,– €)

Darin enthalten sind Pausengetränke (Kaffee, Tee, Mineralwasser). Die Kosten werden in der Regel vier Wochen vor Beginn in einer Summe fällig.

Wenn Sie Interesse an der wispoCard haben, können Sie sich gerne bei uns melden.

Für etwaige Übernachtungen tragen Sie bitte selber Sorge. Sie wünschen Unterstützung bei der Zimmersuche? Bitte melden Sie sich bei uns!

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich online (www.systemisches-zentrum.de) an. Der Eingang der Anmeldung wird automatisch schriftlich bestätigt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen bis maximal 14 Plätze vergeben.

Änderungen wegen Krankheit der Referent*innen oder mangelnder Teilnehmer*innenzahl sind manchmal unvermeidlich. Bei zu geringer Teilnehmer*innenzahl behalten wir uns vor, das Seminar zwei bis drei Wochen vor Beginn abzusagen.

Wir empfehlen den Teilnehmenden, eine Seminarrücktrittversicherung abzuschließen, um einen unvorhergesehenen/ungeplanten Rücktritt kurz vor Seminarbeginn finanziell abzufedern.

Vertragspartner ist wispo AG, Freiburg.

 

Sie wünschen Beratung? Bitte melden Sie sich!

E-Mail: seminare@wispo.de                          Telefon: +49 (0) 69 130 25 85 – 50

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie besondere Unterstützung/Assistenz brauchen.