Manchmal müsste man zaubern können (2018)

Therapeutisches Zaubern® als Medium für die therapeutische, beraterische und pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien

Therapeutisches Zaubern

Zauberei und Magie faszinieren den Menschen seit Anbeginn der Geschichte. Das erlaubte Spiel mit Illusionen übt auf viele Menschen einen großen Reiz aus: Es ermöglicht, positiv im Mittelpunkt zu stehen. Therapeutisch eingesetzt ist Zaubern deshalb ein faszinierendes Medium, um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kontakt zu kommen und in magischer Atmosphäre leichter Lösungsprozesse in Gang zu setzen und damit psychische Symptome und Probleme zu behandeln. Die therapeutische, beraterische und pädagogische Arbeit ist eine Kunst, die auch mit Worten berührt. Therapeutisches Zaubern® als Kombination von Zaubern und Hypnotherapie berührt mit Zauberkunststücken und Zauberworten. Es ist eine Kunst, Wunder zu visualisieren und zu zeigen, wie scheinbar Unmögliches möglich werden kann. Nutzen Sie diese Kunst in Ihren Therapien, Beratungen, Coaching-Prozessen, bündeln Sie die Aufmerksamkeit Ihrer KlientInnen und regen Sie mit dem Zaubergeist spielerisch Lösungsprozesse an.

 

Ihr Nutzen: Wie profitieren Sie vom Seminar?

  • Sie gewinnen mit dem Therapeutischen Zaubern® eine wirksame Alternative für Ihre therapeutische, beraterische und pädagogische Arbeit
  • Sie lernen Zauberworte, die den Einstieg in die Arbeit mit Ihren KlientInnen erleichtern
  • Sie verfügen nach dem Seminar über Kompetenzen, eine magische Atmosphäre aufzubauen
  • Sie integrieren wirkungsvolle Zauberkunststücke in Ihr Methodenrepertoire
  • Sie stärken Ihre persönliche Präsenz durch das ins Seminar integrierte Schauspieltraining
  • Sie wenden Zauberworte zur Unterstützung von Heilungsprozessen in Ihrer beruflichen Praxis an
  • Sie erfahren, was Therapeutisches Zaubern® mit der Hypnotherapie zu tun hat
  • Sie erhalten Hinweise, wie Sie auch in schwierigen beruflichen Situationen mit Ihren KlientInnen zauberleichte Wege finden

 

Was sind die konkreten Inhalte?

Im Seminar erhalten Sie praxisnah und lösungsorientiert konkrete Handlungs-anleitungen für therapeutische Zauberkunststücke, heilende Metaphern und Zaubergeschichten, die Verwandlungen möglich machen: vom Problemkind zum Zauberkind, von der Problemfamilie zur Zauberfamilie, um somit in eine Lösungstrance zu kommen.
Konkrete Inhalte sind:

  • Möglichkeiten und Bedeutung des Zauberns in verschiedenen therapeutischen, beraterischen und pädagogischen Arbeitsfeldern
  • Erlernen einfacher, doch wirkungsvoller Zauberkunststücke für Ihre Praxis
  • Erlernen der Präsentation und Aufbau einer magischen Atmosphäre
  • Zauberkunststücke mit lösungsorientierten Metaphern und Geschichten
  • Zauberhafte neue Kommunikationsmöglichkeiten für festgefahrene Beziehungen

 

Mögliche Einsatzbereiche

Mögliche Einsatzbereiche sind u.a.:

  • psychotherapeutische Praxis
  • therapeutische Praxis mit Paaren und Familien
  • Beratungsstellen
  • Jugendhilfe
  • Schulen

 

Zielgruppe: An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich schulenübergreifend an TherapeutInnen, PsychotherapeutInnen, BeraterInnen und PädagogInnen, die mit Kindern, Jugendlichen und/oder Familien therapeutisch, beraterisch oder pädagogisch arbeiten.

 

Für ganz Neugierige: Veröffentlichungen von Anna-Elisabeth Neumeyer

  • Die Angst vergeht, der Zauber bleibt. Therapeutisches Zaubern® in Arztpraxen und Krankenhäusern.
    Mabuse Verlag, Frankfurt 2016
  • Wundertüte für die Seele ( mit Sabine Lück). Glücksspiele Verlag, Wendeburg 2015
  • Einführung in das therapeutische Zaubern. Carl-Auer-Verlag, Heidelberg 2013.
  • Wie Zaubern Kindern hilft. 3. Aufl. Klett-Cotta-Verlag, Stuttgart 2012.
  • Mit Feengeist und Zauberpuste – Zauberhaftes Arbeiten in Pädagogik und Therapie, 4. Aufl., Lambertus-Verlag, Freiburg 2009.

 

Kosten

Teilnahmegebühr: 300,– €

Darin enthalten sind Pausenkaffee und Seminargetränke.

Für Pausenverpflegung und etwaige Übernachtungen tragen Sie bitte selber Sorge. Sie wünschen Unterstützung bei der Zimmersuche? Bitte melden Sie sich bei uns!

Einzelheiten zur Fördermöglichkeit für Ihre Teilnahme erfahren Sie unter: http://www.bildungspraemie.info

Fortbildungspunkte sind bei der PTK Baden Württemberg beantragt.

 

Sie wünschen Beratung? Bitte melden Sie sich!

 

Fragen zur Veranstaltungsorganisation: Bei inhaltlichen Fragen:

Gisa Windhüfel

institut@tandem-freiburg.org

Jochen Leucht

leucht@tandem-freiburg.org

Telefon    +49 (0) 761 – 45 89 56 33
Fax    +49 (0) 761 – 45 89 56 37
Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie besondere Unterstützung/Assistenz brauchen.