DGFS-Fachtag: Gregory Bateson – ein ökosystemisches Weltbild fürs 21. Jahrhundert?

DGSF-Fachtag: Systemische Theoriewerkstatt

Im beruflichen Alltag von vielen Kolleg*innen aus (Psycho-)Therapie und Beratung stehen die Methoden im Mittelpunkt der Arbeit. Mit diesem DGSF-Fachtag soll der Blick wieder mehr auf die systemische Theorie gelenkt werden. Wir wollen uns im Gespräch darüber austauschen, welche Relevanz die vorgestellte Theorie für das eigene berufliche Handeln hat. Zu Beginn wird es einen kurzen theoretischen Impulsvortrag geben.

 

Gregory Bateson – Ideen zu einem ökosystemischen Denken

Dieselskandale, Insektensterben, Klimakatastrophe – wer noch mehr an Belegen braucht, dass unser bisheriges Weltbild geradezu toxisch wirkt, dem wird wohl auch nicht mehr zu helfen sein. Doch wie anders denken? Der DGSF-Fachabend lädt dazu ein, einige Eckpunkte von Batesons ökosystemischem Denken neu zu erkunden.

Der angloamerikanische Anthropologe und Philosoph Gregory Bateson (1904–1980) hat in der Vergangenheit bereits zentrale Impulse für die systemische Therapie geliefert. Seine Ideen zu einem ökosystemischen Denken werden oftmals jedoch als eher sperrig wahrgenommen. Zu Unrecht?

Der Impulsvortrag lädt dazu ein, sich mit Batesons Ideen im Rahmen seiner Ökologie des Geistes etwas näher auseinanderzusetzen. Im gemeinsamen Gespräch können die vorgestellten Punkte dann weiter vertieft werden.

 

Termin und Zeiten

Donnerstag, 4. Februar 2021, 18.00 bis 19.30 Uhr

 

Zielgruppe: An wen richtet sich der DGSF-Fachtag?

Der Fachtag richtet sich schulenübergreifend an Therapeut*innen, Psychotherapeut*innen, Sozialarbeiter*innen, Berater*innen und Pädagog*innen aus Arbeitsfeldern des Sozial- und Gesundheitswesens – und an alle am Thema interessierten Menschen.

 

Kosten

Teilnahmegebühr: 20,– € (15,– €) *
Darin enthalten sind Pausengetränke (Kaffee, Tee, Mineralwasser).
* Teilnehmer*innen und Absolvent*innen von mehrjährigen tandem-Kursen und DGSF-Mitglieder zahlen einen reduzierten Preis von 15,00,– €.

 

Anmeldung und Zulassung

Bitte melden Sie sich online (www.tandem-freiburg.org) oder mit beigefügtem Anmeldebogen an.
Der Eingang der Anmeldung wird schriftlich bestätigt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen bis maximal 20 Plätze vergeben.

Vertragspartner ist Jochen Leucht, tandem PRAXIS & INSTITUT, Freiburg

 

Sie wünschen Beratung? Bitte melden Sie sich!

Fragen zur Veranstaltungsorganisation: Bei inhaltlichen Fragen:

Gisa Windhüfel

institut@tandem-freiburg.org

Jochen Leucht

leucht@tandem-freiburg.org

Telefon +49 (0) 761 – 45 89 56 33

Fax +49 (0) 761 – 45 89 56 37

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie besondere Unterstützung/Assistenz benötigen.