1. Kompaktkurs Systemisch Kompakt

Einführung in das Systemische Denken und Handeln / Anschließender Quereinstieg in die DGSF-anerkannten Kurse ist möglich

Mit dem Kurs „Systemisch Kompakt“

reagieren wir auf viele Nachfragen von Interessent*innen aus Profit- und Non-Profit-Organisationen nach einer kompakten Einführung in die Systemische Theorie und Praxis. Die Kurskonzeption berücksichtigt den Wunsch, in einer überschaubaren Zeit einen ersten Einblick in die typisch Systemischen (Grund-)Haltungen, Methoden und Techniken zu erhalten und die theoretischen Impulse mit der Praxis der Teilnehmenden zu verknüpfen.

Mit der Teilnahme am Kurs „Systemisch Kompakt“ können Sie als Quereinsteiger*in an dem DGSF-anerkannten Kurs „Systemische Beratung“ ab der 3. Kurswoche teilnehmen.

 

Ihr Nutzen: Wie profitieren Sie vom Kurs?

Sie haben Interesse, den Systemischen Ansatz kennenzulernen und eine erste, fundierte Einführung in die Theorie und Praxis der lösungs- und ressourcenorientierten Philosophie zu erhalten. Sie haben kein Interesse, sich die „Katze im Sack“ zu kaufen, und Sie wollen sich nicht über Jahre hinweg auf eine Weiterbildung festlegen, ohne zu wissen, was auf Sie zukommt. Sie suchen für die Anforderungen aus Ihrer beruflichen Praxis Sicherheit und Orientierung hinsichtlich Haltung, theoretischem Hintergrund und praktischen Vorgehensweisen in kniffligen beruflichen Situationen. Typisch systemisch: Die Freude am Umgang mit dem Gegenüber kommt dabei nicht zu kurz. Das vorliegende Kursangebot vermittelt folgende Kompetenzen und Sie

  • lernen die Geschichte und die relevanten Wurzeln des Systemischen Ansatzes kennen (theoretische Kompetenz),
  • unterscheiden Familiendynamik und Organisationsdynamik (theoretische Kompetenz),
  • erhalten systemisches Werkzeug, um Systeme zu analysieren (Systemische Kompetenz),
  • reflektieren Fragestellungen zur ressourcen- und lösungsorientierten Haltung  beim Umgang mit anderen Menschen  (Wahrnehmungskompetenz),
  • können (auch schwierige) Gespräche professionell führen und beherrschen Systemische Frage- und Interviewtechniken (Gesprächsführungskompetenz),
  • entwickeln ein Systemisches Verständnis für die komplexe Dynamik von Beziehungen in den verschiedensten Kontexten (Fall-Kompetenz),
  • setzen systemische Interventionsmethoden handlungssicher ein (Interventionskompetenz),
  • reflektieren eigene Regeln und Muster (Selbsterfahrung).

 

Zielsetzung und Inhalte?

Der Kompaktkurs „Systemisch Kompakt“ vermittelt praxisnah,

  • wie Gespräche und Begegnungen in einer konstruktiven, wertschätzenden Atmosphäre gelingen können,
  • wie vertrauensvolle Beziehungen, auch in Phasen von Stress, aktiv gestaltbar sind,
  • den Blick auf Gelingendes, Lösungen und Ressourcen zu legen und in Problemen und Schwierigkeiten Chancen und Hinweise auf Entwicklungen zu sehen und diese Sichtweise zu nutzen,
  • Systemische Techniken und Methoden einzusetzen,
  • Systemische Grundhaltungen von Wertschätzung, Neugier, Offenheit und Ressourcenorientierung in Begegnungen zu leben,
  • Ihre eigenen Potenziale wertzuschätzen und kritische Muster zu erkennen, zu reflektieren und zu bearbeiten und sich selbst als lebendiges und in Veränderung erlebendes System zu erfahren,
  • schwierige Situationen systemisch zu analysieren, Distanz zu Problemen zu ge-winnen, neue Sichtweisen und Perspektiven zu entwickeln und diese in Handlungen umzusetzen.

 

Arbeitsformen: Wie wird im Kurs gearbeitet?

Im Kurs wird in vielfältigen Settings und Formen gearbeitet: Plenum, Selbsterfahrungsgruppen, Arbeitsgruppen, Theorieimpulse, Rollenspiele, Übungen, Supervision von Fällen und Praxisreflexion. Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmenden und der Kursleitungen werden die Themen des Kurses in Verbindung mit Vorgehensweisen der systemischen Praxis erarbeitet. Die Verbindung mit eigenen persönlichen Beziehungserfahrungen ist ein wichtiges Selbsterfahrungselement, das von der professionellen Praxis nicht zu trennen ist. Die Bereitschaft der TeilnehmerInnen, sich auch mit ihren persönlichen Erfahrungen einzubringen ist von besonderer Bedeutung.

 

Zielgruppe: An wen richtet sich der Kurs?

Der Kurs „Systemisch Kompakt“ richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeitende aus Profit-Unternehmen und an Führungskräfte aus Feldern des Sozial- und Gesundheitswesens, die Ihr Interaktions- und Kommunikationsverhalten aus Systemtheoretischer Perspektive erweitern und verbessern und mehr über sich und Ihr Verhalten und Ihre Kommunikations-möglichkeiten in Systemen erfahren möchten, z.B.:

  • Führungskräfte aus Profit- und Non-Profit-Unternehmen,
  • Lehrer*innen,
  • Betriebswirtinnen/Betriebswirte
  • Personalentwickler*innen,
  • Erzieher*innen,
  • Ärztinnen/Ärzte
  • Trainer*innen, Weiterbildner*innen,
  • Sozialpädagog*innen
  • Krankenschwestern, Pflegekräfte,
  • Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälte

Zudem laden wir Studierende aus höheren Semestern zur Teilnahme ein, die sich Systemische Arbeitsweisen aneignen möchten und eine enge Theorie- und Praxisverbindung suchen.

Vielleicht sind Sie ja auf der Suche nach einer langfristigen und zertifikatsorientierten Weiterbildung und wollen vorab prüfen, ob die erfahrungsorientierte Didaktik, das Lernumfeld und die Kursleitungen bei tandem PRAXIS & INSTITUT in Ihrem Sinne ist – auch da sind Sie im Kurs herzlich willkommen.

 

Teilnehmer*innenzahl

Am Kurs können maximal 16 Personen teilnehmen.

 

Termine, Leitung und Kosten

 

„Systemisch Kompakt“ Termine Leitung Kosten
Abschnitt 1 24.–26.07.2017

Gabi Locherer u.

Uwe Ratz

290,– €
Abschnitt 2 13.–15.11.2017

Gabi Locherer u.

Uwe Ratz

290,– €

Abschnitt 3

 

26.–28.02.2018

Gabi Locherer u.

Uwe Ratz

290,– €
Abschnitt 4 23.–25.04.2018

Gabi Locherer u.

Uwe Ratz

290,– €

Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 1.160– €.
In den Kosten sind Pausengetränke (Kaffee, Tee, Mineralwasser) enthalten.
tandem befindet sich in der Nähe zur Altstadt, wo zahlreiche Möglichkeiten zum Mittagessen vorhanden sind.
Bitte tragen Sie für etwaige Übernachtung selber Sorge. Sie benötigen Unterstützung? Bitte melden Sie sich!

 

Arbeitszeiten

Kurstage
Tag 1:            9.30–12.30 u. 14.00–17.30 Uhr
Tag 2:            9.00–12.30 u. 14.00–17.30 Uhr
Tag 3:            9.00–12.30 u. 14.00–17.30 Uhr

 

Zahlungsmodalitäten und AGB

Die Kosten werden mit der Einladung zum jeweiligen Kursabschnitt (ca. 6 Wochen vor Beginn des jeweiligen Kursabschnitts) in Rechnung gestellt. Die Rücktrittsbedingungen finden Sie auf der Rückseite des Anmeldeformulars.

Grundlage zur Teilnahme am Kurs ist die Kursanmeldung. Sie melden sich mit der Anmeldung verbindlich zu allen Kursabschnitten an.

Änderungen wegen Krankheit der Referent*innen oder mangelnder Teilnehmerzahl müssen vorbehalten bleiben. Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Kurs 3 bis 4 Wochen vor Beginn abzusagen, auch im Falle einer eigenen Verhinderung empfiehlt es sich, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

 

Anmeldung und Zulassung

Bitte melden Sie sich schriftlich mit beigefügtem Anmeldeformular oder online über unsere Website (www.tandem-freiburg.org) an.
Der Eingang der Anmeldung wird schriftlich bestätigt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen bis maximal 16 Plätze vergeben.

Vertragspartner ist tandem PRAXIS & INSTITUT GbR, Freiburg

Geschäftsführer: Gabi Locherer und Jochen Leucht

 

Sie wünschen Beratung? Bitte melden Sie sich!

 

Fragen zur Veranstaltungsorganisation: Bei inhaltlichen Fragen:

Gisa Windhüfel

institut@tandem-freiburg.org

Jochen Leucht

leucht@tandem-freiburg.org

Telefon    +49 (0) 761 – 45 89 56 33
Fax           +49 (0) 761 – 45 89 56 37
Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie besondere Unterstützung/Assistenz brauchen.